Richtiger Umgang bei Eifersucht & Liebeskummer 💔 Melanie Mittermaier

Wie geht man mit Eifersucht, Trennung und Liebeskummer um? – Melanie Mittermaier im Interview (Teil 2/2)

Dez 09
Insert Custom HTML

Dies ist der zweite Teil des Interviews mit Melanie Mittermaier. Wir halten weiterhin an Eifersucht fest und Melanie klĂ€rt auf, wie man damit am besten umgehen kann. Wir sprechen darĂŒber Trennung zu respektieren, Liebeskummer durch Akzeptanz schneller zu verarbeiten und verzeihen zu lernen. Was ist bedingungslose Liebe und wie halte ich meine Langzeitbeziehung am Leben?

Mit der eigenen Eifersucht umgehen

Mai: Bleiben wir doch einfach noch kurz beim Thema Eifersucht. Eine andere Frage war, wie man mit der eigenen Eifersucht umgehen kann? Wie kann man anfangen zu reflektieren? Was fĂŒr Fragen sind hilfreich? Wenn Eifersucht da ist, was tu ich dann?

Melanie: Zum einen gucken: Um was geht es hier wirklich? Um was geht es hier genau? Das GefĂŒhl der Eifersucht ist ein GefĂŒhlskonglomerat. Da ist vielleicht Verlustangst, da kann Neid eine Rolle spielen, ein schlechtes SelbstwertgefĂŒhl, eine gewisse Minderwertigkeit kann eine Rolle spielen. Aber auch der Vergleich mit anderen Personen. Das sind so verschiedene Dinge, um die es geht.

Da genauer herauszuarbeiten “Wovor hab ich denn am allermeisten Angst? Was kann schlimmstenfalls passieren?” Meistens kommt dann: “Der Partner verlĂ€sst mich.” Die Verlustangst ist meistens das Schlimmste. DafĂŒr muss es einen Plan in deinem Gehirn geben. Wenn der Partner dich verlĂ€sst, dann musst du gucken: “Was mache ich dann?”

Dein Gehirn macht sich dann wie einen Plan, um den Liebeskummer zu verarbeiten. Vielleicht besuchst du eine neue Stadt, in der du noch nie warst, gehst deinen Hobbies wieder mehr nach und so weiter. Dein Gehirn sieht, das dein Leben auch dann weiter geht und du nicht stirbst, wenn du verlassen wirst.

Es hilft zumindest mit der Eifersucht besser klarzukommen. Weg bekommen? Ich krieg meine Eifersucht nicht weg. Ich kann einfach nur akzeptieren, dass ich eifersĂŒchtig bin. Und meinem Partner, wenn ich ausgeflippt bin am nĂ€chsten Tag sagen: “Okay, ich hab ĂŒberreagiert! Oder: “Es Ist mir in den falschen Hals geraten.”

Wenn ich meine Tage bekomme dann denken meine Gedanken dĂŒsterer. Ich bin dann eifersĂŒchtiger. Dann aber auch zu sagen: ”Das ist nicht real, sondern es ist nur in meinem Gehirn ausgelöst. Es sind nur Gedanken.” Trotzdem dieses GefĂŒhl anerkennen, akzeptieren und dann mit diesem GefĂŒhl leben.

Mein Mann flirtet immer. Wann immer er irgendwelche Frauen zur VerfĂŒgung hat, er flirtet einfach. Es gibt Tage da erschreckt mich das 0,0 Prozent und es gibt Tage da bin ich zutiefst eifersĂŒchtig. Dann mache ich eine Szene, die total bescheuert, total unfair und dĂ€mlich ist.

Selbstliebe bedeutet nicht nur das ich mich akzeptieren kann, wenn ich alles richtig mache oder wenn ich meine GefĂŒhle im Griff habe, sondern Selbstliebe bedeutet, dass ich mich mit meiner Eifersucht, mit meiner Unfairness, mit meiner Zickigkeit und mit meiner Verbissenheit annehmen kann.

Die Anerkennung, dass ich das auch bin. Jeder von uns hat auch die andere Seite. Die dĂŒstere, schlechte die nicht so geile Seite. Diese Eifersucht als eines meiner negativen Emotionen die zum Leben dazugehören. Wie auch bei vielen Ängsten oder Selbstzweifel die am Ende sehr viel mit einem selber zu tun haben und nicht mit dem Partner.

Nur, wenn der Partner wirklich flirtet oder tatsÀchlich auch mal mit einer Frau knutscht und man schaut da nur zu, kann es einen zerbröseln. Da kann es sein, dass man es mental nicht ganz hinkriegt, mit sich selbst im Frieden zu sein.

Letzten Endes liegt es auch immer noch nicht am Partner. Ich wĂŒrde mir wĂŒnschen, dass wir in unserer Beziehung nicht ĂŒber diese Grenze hinaus gehen. Das wĂ€re schön, weil ich merke, sobald wir darĂŒber hinausgehen zerbröselt es mich und ihn auch.

Wir reden offen darĂŒber. Wir finden es beide nicht cool, wenn jemand Sex mit wem anderes hat. Wissen aber wohl auch, dass wir nicht ein Leben lang monogam leben werden. Dadurch ĂŒberlegen wir immer: Was machen wir jetzt? Wie können wir damit umgehen? Wie können wir vielleicht gemeinsam sexuelle Erlebnisse schaffen die eben nicht nur mit uns selber, sondern auch mit anderen Menschen zu tun haben? Swingerclub oder Tantra Seminare, solche Dinge.

Zu wissen was kann ich ab und was kann ich nicht ab. Ich dachte, ich wĂ€re viel weniger eifersĂŒchtig als ich bin. Das herauszufinden als sich mein Mann mal verliebt hat 
 Wow, was ich fĂŒr eine Furie sein kann? Das war mir nicht bewusst.

Es zu unterdrĂŒcken, zu verdrĂ€ngen, es nicht sein zu wollen hat es nur ohne Ende verschlimmert. Erst als ich akzeptiert habe: Ich bin eifersĂŒchtig und dann geht es mir Scheiße. “Ja auch ich falle nicht tot um.”

Mai: Ich finde es sehr schön und sehr authentisch das von dir zu hören das auch du damit zu kĂ€mpfen hast. Ich kenne das auch von mir. Man hat einen gewissen Anspruch an sich selbst. “Ich bin doch Paarcoach und Eifersucht ist voll mein Thema.”

Ich merke es auch bei mir. Ich gehe ĂŒberall offen damit um, Polyamore zu leben. Klar, erzĂ€hle ich immer beide Seiten. Es ist so toll, aber 
 Dann selber im aber zu sitzen und zu merken, die Eifersucht fuchst mich gerade richtig.

Da nicht in den Versuch zu geraten ein Bild, das ich von mir habe, wie ich gerne wĂ€re zu erfĂŒllen, sondern im Hier und Jetzt zu bleiben mit den GefĂŒhlen die gerade da sind. Heavy Job.

Ich glaube, das ist eine Aufgabe des Menschseins. Ich glaube, damit werden wir nie fertig werden.

Melanie: Eben. Wir haben immer 50 Prozent negative GefĂŒhle ob der Partner jetzt irgendwie mit jemand anders Sex hat oder nicht. Nur sobald eine AffĂ€re aufgeflogen ist, wird alles Negative nur noch dieser AffĂ€re zugeordnet oder diesem Fremdgehen.

Das Gehirn kann sich so wahnsinnig daran festbeißen und völlig ausblenden, dass es auch andere Aspekte gibt, die du im Leben Scheiße findest. Da ist dann dieser eine Aspekt das Oberdrama und dann gibt es plötzlich keine anderen Dramen mehr.

Es wird aber immer Drama im Leben geben, weil es einfach dazugehört das wir auch negative Emotionen haben. Unser Gehirn ist dafĂŒr gebaut negative Gedanken zu denken damit wir dem SĂ€belzahntiger entkommen können.

Das mĂŒssen wir einfach akzeptieren, dass unser Gehirn nicht immer nur “Rainbows and Daisys” produziert, sondern unser Gehirn auch ganz schön dĂŒster und beschissen denkt.

Mit Emotionen (Eifersucht) lernen umzugehen

Mai: Du hast ganz viele Onlineprogramme und Kurse. Hast du eins wo es sich ganz speziell um das Thema Eifersucht dreht?

Melanie: Nein. Also ich habe ein Onlineprogramm fĂŒr Betrogene. Da geht es aber wirklich um ganz verschiedenste Sichtweisen und eben auch die Phasen nach einem Betrug. Den Schock erst einmal zu verarbeiten und alle Emotionen fĂŒhlen zu können.

RachegefĂŒhle, da geht es um alle GefĂŒhle, die dort auftauchen bis hin zum Verzeihen, zum Vertrauen. Da gibt es einen Weg. Eifersucht allein fĂ€nde ich als Online-Kurse total langweilig. Ich habe mir mal ein Buch ĂŒber Eifersucht gekauft aber ich habe es noch nicht gelesen. (Mai lacht) Weil ich es langweilig finde.

Ich lerne mehr mit meinen Emotionen umzugehen. Egal ob es Eifersucht ist, Verlustangst, Neid oder Selbstzweifel. Mit GefĂŒhlen lernen umzugehen. Scham ist eines der krassesten schlimmsten GefĂŒhle. Ich war mal eifersĂŒchtig in einem Polyamoren Rahmen, wo ich das peinlich fand, das ich jetzt die Eifersuchtsbolze bin.

Vorher habe ich noch groß die Klappe aufgerissen. Das war mir peinlich. Damit musste ich dann dealen. Deswegen gibt es kein Online-Kurs fĂŒr nur dieses eine GefĂŒhl. Es gibt so viele GefĂŒhle die mit dem Thema: Betrug, fremdgegangen oder einer AffĂ€re verarbeiten, mit einhergehen.

Mai: Finde ich total schön, dass du da eine ganzheitliche, holistische Sicht auf das Thema hast. Man sieht es auch an den Fragen, die wir gerade behandeln. Eifersucht ist in der Regel die allererste Frage, wenn Leute hören, dass ich in einer offenen Beziehung bin. “Wie geht ihr mit Eifersucht um?”

“Wie sollen wir denn damit umgehen? Wie gehst du mit Eifersucht um?” FĂŒr viele die ihre Beziehungsform noch nie reflektiert haben oder die Art der Beziehung, die sie fĂŒhren, ist Eifersucht dieses große Monster.

Dass du das einfach auseinander nimmst und zeigst Eifersucht ist nur das, was du selber siehst. Da einige GefĂŒhle dahinter stecken. Ich bin mir sicher, dass du mit einem Eifersuchtskurs unglaublich viel Geld verdienen kannst.

Einfach, weil die Leute Eifersucht googeln und dann direkt deinen Online-Kurs finden wĂŒrden.

Du sagst aber: “Nein Eifersucht allein bringt nichts. Dahinter steckt viel mehr.”

Melanie: Jemanden mit den eigenen GefĂŒhlen per Online-Kurse zu teachen, mache ich auch. Aber ich könnte nicht sicherstellen, dass die Eifersucht dann besser ist. Sie kaufen es, um das GefĂŒhl der Eifersucht wegzubekommen.

Darum geht es mir aber gar nicht. Sondern das GefĂŒhl der Eifersucht zu integrieren. Nur dann kann ich lernen damit umzugehen. Wenn man es weg haben will und deswegen den Kurs kaufen wĂŒrde, dann wĂ€ren sie enttĂ€uscht, weil die Eifersucht am Ende nicht einfach weg ist. Ich nur sage: “Lerne mit der Eifersucht zu leben.”

Das hat der Kunde nicht gekauft. Einen Kurs: “Die Eifersucht ist weg.” Damit wĂŒrde ich Millionen verdienen. Neulich hat ein Kunde auf meinen Vorbereitungsbogen vom Coaching die letzte Frage: Was ist deine Traumlösung fĂŒr diese Situation?” geschrieben, er hĂ€tte gern ein Blitzding wie bei “Men in black” wo die Erinnerung gelöscht wird. (Mai lacht)

Könnte ich so etwas erfinden, ich wĂ€re vermutlich MilliardĂ€rin. Wenn man die Erinnerungen auslöschen könnte wĂ€ren wir auch wieder beim Thema #metoo. Die Menschen die missbraucht worden sind, wĂŒrden die lieber jahrelang in Therapie gehen wollen oder einfach die Erinnerung auslöschen und sagen: “Mein Leben besteht nur aus “Rainbows and Daisys” ?”

Da wĂŒrden natĂŒrlich viele Menschen lieber das Blitzding nehmen. Therapie ist schmerzhaft und langwierig. Keiner kann mir sagen, ob es wirklich funktioniert. “Dann nehme ich doch lieber das Blitzding.”

Aber so funktioniert Leben nicht. So funktioniert der Mensch nicht. Deswegen gibt es auch keine Blitzdinger. (Mai lacht herzig)

“Ich will nur noch die positiven GefĂŒhle!”

Mai: Ich habe noch zwei sehr lange und sehr persönliche Fragen an dich. Ich lese die erste vor. Sie schreibt: “Ich bin glĂŒcklich verheiratet. Ich liebe trotzdem einen zweiten Mann. Wir haben seit zwei Jahren eine AffĂ€re und es ist wirklich Liebe. Der andere hat seit neuestem eine Freundin und ich drehe durch. Wie kann ich es schaffen zu genießen? Ohne GefĂŒhlschaos zwischen Sehnsucht, Eifersucht, SchuldgefĂŒhlen, Doppelleben und Zerrissenheit”

Melanie: AffĂ€re beenden monogam weitermachen?! Dieses: “Ich lebe in einer AffĂ€re die verboten ist, mein Partner weiß es nicht ich habe die Angst, dass es auffliegt. Dann hat der AffĂ€ren-Partner auch noch eine Liebelei wo ich eifersĂŒchtig bin.”Sie wĂŒnscht sich dann nur noch die positiven GefĂŒhle zu haben, nur noch zu genießen und ĂŒberhaupt nichts Negatives mehr zu fĂŒhlen.

So funktioniert das Leben nicht. So funktionieren AffĂ€ren nicht. So funktioniert auch unsere Gesellschaft nicht, weil wir gelernt haben das heimlich Fremdgehen Scheiße ist. Deswegen muss sie mit ihrem schlechten Gewissen lernen umzugehen, weil diese AffĂ€re wirklich Liebe ist und sie weiter macht.

Was auch immer “Liebe” ist und bedeutet. Was auch immer “wirklich” bedeutet. Ich erlebe ganz oft, dass AffĂ€ren die grĂ¶ĂŸte Illusion von Liebe ist, die es gibt. Da die AffĂ€re dadurch das sie verboten ist, kein Ziel ergibt. StĂ€ndig einen Mangel und eine Sehnsucht hervorruft. Sie potenziert die Emotionen und die Hormone im Gehirn so massiv.

Und ich habe jeden Tag irgendjemanden der mir irgendwas von Seelenpartnern erzĂ€hlt. Wo ich denke: “Okay da sind wir wieder.” Menschen verwechseln in ihrem Gehirn die Vergiftung mit der wahren Liebe. Wenn es die wahre Liebe ist, warum lebt sie nicht mit ihm? So wahr kann die Liebe nicht sein.

NatĂŒrlich stehen da oft Sachen dazwischen. Es gibt vielleicht Kinder und andere GrĂŒnde. Ja logisch. Aber, wenn es doch die wahre Liebe ist und sie den Anspruch an ihr Leben hat die wahre Liebe zu leben dann kann sie entweder ihren Mann behalten und die wahre Liebe heimlich leben. Muss dann mit ihrem schlechten Gewissen umgehen können.

Wenn der Typ dann nicht gerade sagt, dass er dann monogam lebt und die Finger von anderen Frauen lĂ€sst, sondern er auch eine Partnerin fĂŒr den Alltag haben möchte, muss sie mit der Eifersucht umgehen können.

Dieses: “Ich will zwar alle guten GefĂŒhle haben, ich will diese tolle Liebe leben aber ich will keine negativen GefĂŒhle dafĂŒr ertragen mĂŒssen.” Wenn man eine Karriere machen will, wenn man im Job erfolgreich sein will und viel Geld verdienen möchte dann muss man wahnsinnig viel ĂŒber die eigenen Ängste lernen.

Über die eigenen Grenzen lernen. DarĂŒber hinauswachsen. Es ist schmerzhaft. Da muss man sich mit Angst und Zweifeln immer auseinandersetzen. Es wird nicht funktionieren, dass ich nur den Erfolg habe und fĂŒr diesen Erfolg nichts tun muss.

Selbst Lotto spielen ist eine Zitterpartie. Man muss vielleicht 357 Lottoschein ausfĂŒllen bis du einmal eine Million gewinnst. Da hast du jedes Mal wieder die EnttĂ€uschung und dann hat es wieder nicht geklappt und so weiter.

Oder sie geht eben fĂŒr ihr Ziel, weil sie sagt, das sie fĂŒr diese außergewöhnliche Art von Liebe leben möchte. In dem Fall ist es ihr vielleicht nicht möglich das offen zu tun. Also muss sie mit der Heimlichkeit lernen umzugehen.

Dazu gehören schlechte GefĂŒhle. Nur zu genießen... auch wenn die Menschen zu mir kommen, weil sie die Beziehung öffnen wollen und sie glauben sie haben jetzt nur noch tollen Sex mit anderen Leuten und keine negativen GefĂŒhle? (Mai schmunzelt)

Es wird nicht so laufen. Es geht nicht. DafĂŒr sind wir alle viel zu monogam geprĂ€gt. Wir mĂŒssen alle durch Glasdecken gehen und GummibĂ€nder abschneiden. Uns den SchĂ€del einschlagen, wenn wir wieder ein neues Ziel erreichen wollen im Sinne von: “Ich will offener sein.” “Ich werde offener leben” und so weiter.

Es ist scheiße viel Persönlichkeitsentwicklung. Die tut weh.

Mai: Eine harte aber herzliche Antwort.

Melanie: Mit dem Blitzding wĂ€re das natĂŒrlich leichter. Um alles Negative aus dem Leben zu nehmen und nur noch zu genießen. Aber wie gesagt so funktioniert der Mensch und das Leben nicht.

Schmerz vermeiden? Was tun bei Eifersucht und Co.?

Mai: Zweite Frage: “Ich habe seit sechs Monaten eine AffĂ€re, die im nĂ€chsten Jahr enden soll, wenn ich einige Monate mit meiner Familie im Ausland verbringen werde. Wie bereite ich das mit meiner Fremdliebe gemeinsam gut vor? Diese kennt zwar meine Absicht dazu und ist sich auch bewusst, dass die AffĂ€re zeitlich begrenzt ist. Aktuell ist aber vieles emotional noch intensiver involviert. Herzlichen Dank fĂŒr ein paar Impulse dazu.”

Melanie: Ich meine wie bereite ich mich vor mich von meinem Partner zu trennen? WofĂŒr soll die Vorbereitung denn dienen? Dass dann keiner Schmerzen hat? Auch da möchte man unbedingt den Schmerz vermeiden und dem Fremd geliebten keine Trauer zumuten. Sich StĂŒck fĂŒr StĂŒck so ganz langsam entlieben, dass es dann nĂ€chstes Jahr, wenn es so weit ist keine Liebe mehr da ist. Man dann ganz entspannt auseinandergehen kann sich winkt und sagt: “Schön war die Zeit!”

Mai (skeptisch): So funktionieren wir nicht.

Melanie: Leider nein. Es gibt keine Vorbereitung fĂŒr eine Trennung. Ich meine Menschen sterben, wie willst du dich darauf vorbereiten? Selbst, wenn jemand Krebs hat und du begleitest diese Person den ganzen langen Weg und dann stirbt sie trotzdem. Dann ist trotzdem Trauerarbeit zu leisten. Auch wenn du schon seit Monaten weiß, dass die Person sterben wird.

Von dem her kann man es vielleicht als Vorbereitung sehen, indem man immer wieder GesprĂ€che darĂŒber fĂŒhrt. Ihm immer wieder klarmachen, dass man sich vermissen wird, man Schmerzen haben wird und durch Liebeskummer muss.

Auch beide fallen danach nicht tot um. Nicht mit dem Liebeskummer auch nicht mit dem vermissen und mit der Sehnsucht danach. Ein Partner kann sterben und du musst damit leben. Ich habe schon Kunden betreut, wo der Partner gestorben ist. Ein Baby frisch geboren war.

Sicherlich ist das Leben nicht immer ganz easy. Aber es hat halt so viel Schönheit und soviel Bereicherung auch durch das wir vielleicht andere Menschen nochmal dazu holen und mit in unser Leben lassen.

Wenn du keine AffĂ€re hast dann musst du dir auch um Liebeskummer keine Sorgen machen. Letzten Endes, entscheidest du. Als ich offen gelebt habe dachte ich mir eben: “Muss ich mir das echt antun?” Wieder zu hoffen schreibt er jetzt oder nicht. Oh Gott mir war es zu anstrengend. Dann muss ich es ja nicht unbedingt machen.

Trennung respektieren, Liebeskummer durch Akzeptanz schneller verarbeiten

Mai: Du hast gerade Liebeskummer angesprochen. Wie geht man denn mit Liebeskummer um?

Melanie: Ich sag immer, ich bin der schlechteste Liebeskummer Coach aber oft hilft anscheinend meine Nachricht. Ich sage immer: Liebeskummer ist immer dieses rumheulen. “Er/Sie hĂ€tte mir das nicht antun sollen oder Er/Sie hĂ€tte uns noch eine Chance geben sollen.

Da muss man einfach mal respektieren, wenn eine Person ohne dich durchs Leben gehen will. Die Person muss fĂŒr sich entscheiden wie sie ihr Leben lebt. Was auch immer die GrĂŒnde fĂŒr diese Trennung ist. Diese Person hat entschieden nicht mehr mit dir zu sein.

Dann musst du lernen mit diesem Liebeskummer umzugehen. Oder, wenn du eine AffĂ€re hattest und es nicht mit deinem Gewissen vereinbaren kannst, bzw. dich dazu entscheidest deine persönliche IntegritĂ€t zu behalten oder wieder neu zurĂŒckzubekommen, dich deswegen von dem Partner trennst, wird Liebeskummer aufkommen.

Liebeskummer ist wie ein Todesfall. Es ist Trauerarbeit. Heißt da gibt es keine AbkĂŒrzung. Außer ĂŒber die Akzeptanz. Über die Akzeptanz, dass dieser Mensch jetzt einfach nicht mehr Teil des eigenen Lebens ist.

Der Widerstand macht Liebeskummer zur Hölle. Nur ohne Kummer wird es nicht laufen. Ohne Trauerprozess wird es nicht laufen. Dann das eigene Leben wieder vorwĂ€rtszubringen. Schnulzen hören, Rotwein saufen und irgendwann auch mal wieder zu sagen “Jetzt ist aber auch mal wieder gut!” (Mai lacht vergnĂŒgt)

“Du hast ein Leben zu leben.” Ich möchte das irgendwie vorwĂ€rtsbringen. Man hat einen Beruf und da gibt's noch mehr. Als mein Bruder gestorben ist habe ich meinen Eltern irgendwann gesagt: “Ihr habt noch drei andere Kinder.” Ein bisschen vorwurfsvoll war das damals.

Da war ich irgendwann angepisst vor Ewigkeiten nur Trauer, Trauer, Trauer und unsere Familie besteht aus mehreren Menschen und nicht nur aus dieser einen Person die jetzt gestorben ist.

Sich auch wieder aufzurappeln und zu fragen: “Will ich mich im Selbstmitleid suhlen oder lebe ich mein Leben?” Selbstmitleid bei Liebeskummer ist fine. FĂŒr eine Weile. Irgendwann muss man aber raus aus dem Selbstmitleid. Ansonsten bringst du dein Leben nicht mehr voran.

Es wĂ€re schade drum. Ich kenne so viele Frauen die sich an irgendeinem Typen aufhĂ€ngen. Die könnten ein Business grĂŒnden, keine Ahnung eine Hilfsorganisation leiten. Sie könnten soviel mehr aus dieser Energie machen, anstatt nur auf diesen einen Deppen fixiert zu sein.

Da bin ich Feministin. Lebt ein Leben und Tanz an in der Welt. Wenn dich jemanden liebt, ist es schön und wenn jemand sagt, er liebt dich nicht. Ja man dann musst du das akzeptieren und es tut weh. Logisch.

Ich meine, wenn mein Mann mich verlassen wĂŒrde. Ich wĂŒrde wahrscheinlich grauenvollen Liebeskummer haben. Das wĂ€re ganz schlimm. WĂŒrde ich deswegen mein Leben gegen die Wand fahren? Sicher nicht.

Mai. Schön.

Melanie: WĂŒrde ich mir noch mal ein Heim holen? Weiß ich jetzt auch nicht. (Melanie und Mai lachen herzig)

Verzeihen lernen, Beziehung trotz schlechter Vergangenheit weiterhin probieren?

Mai: Dann geht es noch mal Richtung AffĂ€ren. Eine Followerin fragt: “Wie kann ich einer aufgeflogenen AffĂ€re verzeihen lernen und die Beziehung nochmal probieren?”


Melanie: Zum einen gucken, ob denn die Beziehung vor der AffÀre erhaltenswert ist. Im Sinne von: Totes Pferd. Wenn man aus Verlustangst nicht geht oder wegen eines Hauses oder weil man sich nicht trennt, dann wird es schwieriger die Beziehung zu halten als, wenn sie wirklich diese Beziehung möchte.

Wenn sie ihren Partner liebt und sie zusammen jetzt einen Scherbenhaufen produziert haben, so etwas kommt in allen Langzeit Beziehungen vor. Wer sagt denn, dass wir nur in Beziehung sind und nie verletzt werden? Das ist Bullshit. Auch zu akzeptieren, dass Verletzungen zu langen Beziehungen dazugehören und eine AffĂ€re nicht das Ende der Welt bedeutet, sondern das fremd gehen fĂŒr das Gehirn letzten Endes viel logischer ist als treu zu bleiben.

Treue ist eine krasse Disziplin Leistung vom Großhirn und das bekommen die Menschen nicht ein Leben lang hin. Es nicht so persönlich zu nehmen. Mein Partner ist nicht gegen mich fremdgegangen, sondern fĂŒr sich selbst. Weil die meisten Betrogenen sagen: “Er ist so egoistisch, dem geht es ja nur um seine GefĂŒhle.”

Dann muss ich sagen: “Um wessen GefĂŒhle geht es jetzt gerade?” Da den Egoismus zu erkennen, zu sagen er hĂ€tte diesen Spaß nicht haben dĂŒrfen damit ich keinen Schmerz habe ist genauso egoistisch wie Spaß zu haben.

Reflektieren! Was ist denn daran das Schlimmste? Die Frage stelle ich meinen Kunden immer als Erstes. Und dann schauen sie mich an so: “Das ist doch klar, dass das schlimm ist?” Ja. Das leben in TĂŒten und was genau ist daran so schlimm? Welche Gedanken sind es die dich so in den Schmerz treiben?

Dieses verzeihen: “Ich bin so ein toller generöser Mensch, ich verzeihe dir deinen Fehler.” betrachte ich anders: Du willst ihm jetzt verzeihen, dass er ein Mensch ist? Und, dass er Dinge nicht immer so macht wie du sie geil findest? Was genau gibt es da zu verzeihen?

Wenn ich eine AffÀre integrieren kann also im Sinne von: Wir beide haben die Erfahrung gemacht. Wir beide sind nicht tot umgefallen. Auch das ist immer wichtig zu verstehen. AffÀre bringt niemanden um.

Da kann man einfach schauen: Was können wir daraus lernen? Oft gibt es GrĂŒnde, die in der Beziehung verankert sind, aber nicht immer. Es kann eine Midlifecrisis sein, eine berufliche Krise des Partners. Manchmal entsteht eine AffĂ€re durch eine Abtreibung oder ein Todesfall in der Familie.

Weil es wie ein Antimittel gegen Tod und gegen Krankheiten wirkt. Und da muss ich genau hingucken was genau war es denn? Vielleicht war es auch nur die Gelegenheit. Es kann so banal sein. Dass sich da einfach eine Person zur VerfĂŒgung gestellt hat, die mit dir in die Kiste möchte. Vielleicht sich schon halbwegs nackig macht oder so, habe ich auch schon gehört.

Die AffĂ€ren die MĂ€nner mit nackten Tatsachen ĂŒberzeugt haben. Ein Sechser im Lotto warum sollte er Nein sagen? Aus moralischer Sicht hĂ€tte er nein sagen sollen aber in dem Moment ist sein Gehirn voller Hormone. Er denkt da nicht unbedingt diszipliniert an die Folgen.

Sondern der ist am Dopamin ausschĂŒtten und Spaß haben. Erst danach kommt das Bewusstsein fĂŒr die Folgen. AffĂ€ren gehen oft lĂ€nger, wo die Leute mich dann fragen: “Aber nach dem Zweiten oder Dritten Mal muss ich das doch abbrechen?”

Du nimmst jetzt zwei dreimal Drogen, reicht schon, war cool aber jetzt lasse ich es. Das ist nicht die Idee des Gehirns. Dadurch kann man eine AffÀre nur mit dem Partner zusammen verarbeiten.

Ich arbeite auch immer mit dem Wort “Verzeihen” aber es ist halt so viel mehr als nur zu verzeihen. Du bist ein Mensch, ich bin ein Mensch. Du machst nicht alles richtig, ich mache nicht alles richtig. Wir sind nicht fĂŒreinander auf diesem Planeten.

Ich und du sind fĂŒr sich selbst auf diesem Planeten und dass wir gemeinsam eine gute Zeit haben, weil wir uns mögen ist schön.

DarĂŒber hinaus hat aber keiner einen Anspruch.

Mai: Es ist schön.

Melanie: Ist trotzdem scheiße schmerzhaft. (Mai lacht zustimmend)

“Tut es dir leid, den Partner verletzt zu haben oder Tut dir die AffĂ€re leid?”

Mai: Die nĂ€chste Frage geht in eine ganz Ă€hnliche Richtung. Plus eine weitere Nuance: “Wie kann ich meinem Partner verzeihen lernen und die Beziehung retten auch, wenn er sich nicht entschuldigt?”

Melanie: WofĂŒr soll er sich entschuldigen?

Mai: Vermutlich fĂŒr die AffĂ€re.

Melanie: Okay. Warum soll er sich denn jetzt entschuldigen? Man verzeiht, weil man das möchte. Wenn man diesen Menschen cool findet und gerne weiterhin durchs Leben gehen möchte. Dann verzeihe ich nicht nur, weil er sich jetzt entschuldigt hat oder weil er mir 10.000 Euro aufs Konto ĂŒberwiesen hat.

Manchmal gibt es weiterhin Kontakt mit dieser AffÀre. Entweder willst du verzeihen oder nicht.
Mai: Bedingungslos?

Melanie: Ja das ist bedingungslos. Ich meine ich wĂŒrde die Bedingungen stellen, dass ich das GefĂŒhl haben möchte mein Partner meint mich wirklich. Wenn ich das erkennen kann, entschuldigen ist ein Zeichen fĂŒr etwas völlig anderes. Die Frage ist, ob sie glaubt, dass ihr Partner sie wirklich will?

Kann sie es ohne diese Entschuldigung trotzdem erkennen? Aufgrund seines Verhaltens? Ich hatte einen Kunden, der sich fĂŒr seine Familie den Arsch aufgerissen hat. Hat gearbeitet und geguckt, dass Geld nach Hause kommt fĂŒr die vielen Kinder, die die Frau unbedingt wollte. Jetzt hatte er eine AffĂ€re und sie sagt, dass wir ihm nicht wichtig genug sind.

Der buckelt jahrzehntelang fĂŒr diese Familie, obwohl er nie so viele Kinder wollte wie du. Hat es aber fĂŒr dich, weil es ihr Wunsch war mit dir mitgetragen. Jetzt hatte er eine AffĂ€re und du sagst, die Familie sei ihm nicht wichtig? Das ist Bullshit.

Er hat sich in seiner AffĂ€re vielleicht schöne GefĂŒhle beschert und eine Auszeit aber nicht, weil ihm die Familie nicht wichtig ist, sondern weil er irgendwo vielleicht auch mal Kraft tanken muss. Da gilt halt genauer hinzugucken. WofĂŒr soll denn die Entschuldigung sein oder muss er sich entschuldigen, weil er ein Mensch ist?

Ein Mythos, eine Hollywood und Disney Seuche die wir gelernt haben. “Der Partner darf mich nicht verletzen und der Partner muss immer das tun, das es mir guttut, mich nie hintergehen und belĂŒgen. Hat mit dem realen Leben nichts zu tun.

Ich gehe auch nicht ins Autohaus, um mich zu beschweren, das mein Auto sich heute Nacht nicht in einen Roboter verwandelt hat. “Spinnen Sie eigentlich?” “HÀÀ, bei Transformers ist das jedem klar.” Autos fahren, Roboter sind Roboter aber dass sie sich verwandeln das ist klarer Fall von Hollywood.

Bei Beziehungsdingen glauben die Menschen Hollywood mĂŒsste so aussehen wie im richtigen Leben. Bullshit. Daher kommt es, weil wir so geprĂ€gt sind. Mein Partner muss sich bei mir fĂŒr nichts entschuldigen. Ich kann sagen, das es mir leidtut. Sich fĂŒr etwas zu entschuldigen, was einem leidtut, ist ja völlig in Ordnung.

Nur den meisten Menschen tut die AffĂ€re per se nicht leid, weil es schön war. Es tut Ihnen leid, dass sie den Partner verletzt haben. Da können Sie sich fĂŒr Entschuldigen. Nicht pseudomĂ€ĂŸig zu sagen: “Das war der schlimmste Fehler meines Lebens.”, obwohl er innerlich denkt, wie geil es war, nur das ist das, was die Menschen hören wollen.

Die AffÀre war ja so beschissen. Wenn die nur beschissen gewesen wÀren dann hÀtte er sie nicht gehabt.

Wenn wir dem Alkoholiker immer nur sagen Alkohol ist doof und Alkohol ist doof! Aber dann sagt er, das er ihm einfach so guttut, sind wir auf dem Holzweg. Sich entschuldigen fĂŒr etwas was ihnen vielleicht gar nicht leid tut. Will sie trotzdem mit ihm zusammen sein? Ja oder nein?

Wenn Sie mit ihm zusammen sein will wird sie irgendwie einen Weg finden im Frieden mit dieser Situation zu sein. Ansonsten wird es fĂŒr beide nicht witzig.

Mai: Auch da wieder unglaubliche Klarheit. Danke dafĂŒr. Ich merke das ich auch noch ganz viel lerne. Und das ist cool. (Melanie und Mai lachen)

Melanie: Ich habe jetzt schon mehr als zehn Jahre Erfahrung auf dem Buckel und ich habe einen Mann der eine kurze Aufmerksamkeitsspanne hat. (Mai lacht) Heißt, ich muss auch in meiner Ehe sehr auf den Punkt kommunizieren. Auch im Business ist mein Stundensatz relativ hoch das heißt ich bin relativ teuer. Da hilft es niemandem, wenn ich jetzt drumherum quatsche.

Da muss ich die Dinge schnell und wirklich konkret auf den Punkt bringen. Damit die Kunden fĂŒr ihr Geld auch einen Nutzen haben

Mai: Supergut. I love it.

Bedingungslose Liebe

Mai: Ich habe noch zwei Fragen. Die vorletzte Frage ist sehr offen aber vielleicht kannst du damit mehr anfangen als ich. Ich lese sie einfach mal im Wortlaut vor: “Wie lasse ich das GefĂŒhl bedingungsloser Liebe zu?”

Melanie: Zuallererst mĂŒsste ich jetzt erst mal definieren was bedingungslose Liebe ist. Was heißt Zulassen? Also woran wĂŒrde diese Person denn merken, dass sie Liebe zulĂ€sst und was wĂ€re der Unterschied zwischen Liebe und bedingungsloser Liebe.

Ich wĂŒrde jetzt vermuten oder interpretieren, dass sie sich selber vielleicht nicht so geil findet. Sich selber als nicht liebenswert empfindet. Jetzt kommt eine Person, die sich verliebt. Vielleicht sogar auch bedingungslos. Sie kommt aber nur damit klar, wenn sie jemand blöd behandelt. Da sind wir wieder bei #metoo. Die Menschen, die tatsĂ€chlich in der Kindheit misshandelt worden sind, suchen sich spĂ€ter meistens Partner die eine Ă€hnliche GefĂŒhls QualitĂ€t in ihnen erzeugen.

Wir suchen uns ja nicht den passendsten Partner, den liebevollsten, schönsten oder reichsten aus, sondern wir suchen uns einen Partner aus der irgendwo zu den Mustern aus unserer Kindheit passt. Das kann eben so sein, wenn ihr Selbstbild nicht das beste ist oder sie sich selber nicht bedingungslos lieben kann.

Ich meine bei der bedingungslosen Liebe bin ich immer ein bisschen zwiegespalten. Ich finde es ein schönes Konzept und ich finde es schön dahin zu streben. Zu sagen man geht immer noch mehr in die bedingungslose Liebe. Das mein Mann fĂŒr sich auf diesem Planeten ist, dass er die Dinge tut, die er fĂŒr sich fĂŒr richtig hĂ€lt.

WĂŒrde der mich jetzt irgendwie drei Wochen nur mit dem Arsch anschauen oder nicht mit mir sprechen. Dann wĂ€re es ziemlich schnell vorbei mit der bedingungslosen Liebe. WĂŒrde sich das nicht mehr Ă€ndern mĂŒsste ich mir halt ĂŒberlegen, ob ich trotzdem in dieser Beziehung sein will.

Bedingungslose Liebe ist fĂŒr menschliche Gehirne, glaube ich zu 100 Prozent nicht erreichbar. Aber dahin zu streben und zu sagen ich kriege es zumindest bis zu 80 Prozent hin bedingungslos zu lieben, ist toll.

Wenn ich mit MĂŒttern spreche die lieben ihre Kinder schon ziemlich bedingungslos. Lieben werden wir unsere Kinder immer auch, wenn die Scheiße bauen. Verzeihen tun wir denen alles. Bei Betrogenen: “Deinem Kind wĂŒrdest du verzeihen.”

Da ist ein Thema wo erst mal definiert werden muss: Was genau ist bedingungslose Liebe? Was bedeutet das fĂŒr sie? In welcher Form wird sie ihr entgegengebracht? Was heißt es diese zuzulassen oder anzunehmen? Was genau mĂŒsste sie dafĂŒr tun?

Dann geht es am Ende darum das eigene Selbstbild zu ĂŒberprĂŒfen. Zu gucken: Bin ich denn liebenswert? Kann ich es aushalten, wenn mich jemand als liebenswert empfindet? Das wĂ€re so mein Ansatz dazu.

Mai (erstaunt): Mal eben so kurz gesagt. Geil.

Langzeit Beziehungen am leben behalten

Mai: Letzte Frage. Super schöne Frage: “Wie kann ich in einer Langzeit Beziehung, mit kleinen Kindern die Leidenschaft wieder entfachen?”

Melanie: TatsĂ€chlich ist kleine Kinder zu haben in jeder Langzeit Beziehung schwierig. Die Leidenschaft entfachen. Da muss ich erst mal wissen, wofĂŒr brenne ich denn? Was finde ich erotisch? Was finde ich spannend? Was macht mich an?

Zu wissen, wo das sexuelle Gaspedal ist und was ist die sexuelle Bremse. Beispielsweise Kinder kommen ins Zimmer. Zu gucken wie man sich FreirÀume schaffen kann. Mit Babysitter, Oma, Opa, 
 Wie kann ich eine entspannte SexualitÀt leben auch, wenn ich Angst habe, dass die Kinder ins Zimmer kommen?

David Schnarch hat mir da sehr geholfen mit Dem Buch “Die Psychologie sexueller Leidenschaft.”. Ich meine es war in diesem Buch wo er sagt das lieber die Kinder eine gesunde SexualitĂ€t der Eltern mitbekommen. Anstatt alles von den Kindern weg gehalten wird.

So kann die Leidenschaft wiederkommen, wenn ich nicht stĂ€ndig denken muss das die Kinder nichts von der SexualitĂ€t der Eltern miterleben dĂŒrfen. Dann natĂŒrlich ĂŒber außerhalb der Komfortzone. Leidenschaften finden nicht in der Komfortzone statt. Nicht ĂŒber Netflix und nicht ĂŒber Jogginghosen auf dem Sofa.

Leidenschaft entfacht man durch etwas ungewohntes. Durch etwas Neues. Vielleicht auch durch ein bisschen was GefĂ€hrliches, was Verbotenes. Auch mal ein Flirt außerhalb um die eigene Sinnlichkeit zu testen.

Wird mein Partner noch von anderen Frauen wahrgenommen. Das entfacht meine Leidenschaft. Wenn andere Frauen den toll finden dann finde ich ihn noch toller. Auch ein bisschen Eifersucht. Die ist per se was verkehrt ist, sondern Eifersucht kann auch tatsÀchlich sehr viel Leidenschaft erzeugen.

Ich habe hier Paare wo die AffĂ€re aufgeflogen ist da haben Sie Ihren besten Sex ihres Lebens. Weil die Verlustangst und das alles dazu fĂŒhrt, dass es wieder mehr knallt im Bett.

Mai: Im wahrsten Sinne des Wortes. Wow. Das war jetzt ein fern Coaching, mit Vortrag und ganz viel geballten Melanie Mittermaier Wissen.

Melanie Ich danke dir von Herzen.

Melanie: Ich danke dir es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich liebe so etwas und wenn jemand da draußen was mitnehmen kann dann umso besser.

An alle die interessiert sind. Melanie hat zwei ganz tolle Onlineprogramme: “Was alle Paare wissen mĂŒssen.” Das ist quasi ihr Basic Programm fĂŒr alle Paare. Grundwissen, Melanie Basics.

Dann noch “Back To Love*” wo es um fremd verliebt sein, AffĂ€ren und die ganze GefĂŒhlsspanne geht. Schaut euch die gern an plus die Webseite der Melanie. Sie hat auch einen Podcast Liebe leben, wunderschöner Name. Erkundet die Welt von Melanie Mittermaier.

Dies war der zweite Teil des Interviews. Im ersten Teil geht es um Melanie und was sie macht. Wie sie ihre Coachings fĂŒhrt und erkennt, ob die Beziehung noch Sinn ergibt.

Ihre Klarheit hilft vielen im alltĂ€glichen Leben. Wir sprechen ĂŒber Polyamorie und ich erzĂ€hle euch wie ich gemerkt habe das ich polyamor bin.

Ist Polyamorie die Flucht vor Problemen? Der Umgang mit Eifersucht.

Bis bald! Deine Mai 💛

Hier kommst du zu den 4 Online-Kursen von Melanie. 

Mit dem Rabattcode "Mai10" bekommst du auf jeden Kurs 10%-Rabatt.

1. Was alle Paare wissen sollten*
2. Back to Love*
3. Fremdverliebt*
4. Liebe leben*

* Affiliate Link: Kostet dich nichts, ich bekomme eine Provision & du unterstĂŒtzt mich bei meiner Arbeit. Solltest du das nicht wollen, kannst du die Produkte auch einfach manuell in deiner Wunsch-Suchmaschine suchen. Danke!

P.S. Fandest du den Artikel hilfreich? Dann wĂŒrde ich mich riesig freuen, wenn du mich dabei unterstĂŒtzt, dass die Blog- und Podcastinhalte weiterhin kostenlos bleiben. Erfahre hier, wie du mit nur 6€ im Monat zum*zur UnterstĂŒtzer*in werden kannst.

Follow

About the Author

Hi, ich bin Mai 😊 Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht Opfern sexuellen Missbrauchs zu zeigen, dass sie nicht alleine sind. Auch wenn eure Scham und Angst etwas anderes erzĂ€hlen: Das ist nicht wahr! Und es kommt noch besser: Der richtige schöne Teil eures Lebens liegt noch vor euch! Ich habe es geschafft, aus dem schlimmsten Erlebnis meines Lebens, eine enorme Kraft zu ziehen & mein Leben nach meinen Ideen neu zu gestalten - also kannst du das auch! Deine Mai 💛

  • […] leben.Mai: Sagt die Frau im tiefsten Bayern.Das war der erste Teil vom Interview mit Melanie. Im zweiten Teil halten wir weiterhin an Eifersucht fest und Melanie klĂ€rt auf, wie man mit der eigenen Eifersucht […]

  • >